Navigation
Malteser Bodensee

Betreuungsassistent nach SGB XI

Sie möchten sich im pflegerischen Bereich weiterbilden und beruflich vorankommen? Durch die Qualifizierung zur Betreuungsassistentin bzw. zum Betreuungsassistenten erwerben Sie die notwendigen umfassenden Fähigkeiten, um die vielfältigen Herausforderungen bei der Pflege und Betreuung kranker, älterer oder an Demenz erkrankter Menschen erfolgreich zu meistern.

Die Hauptaufgabe von Betreuungsassistenten besteht darin, kranke, ältere oder an Demenz erkrankte Menschen zu pflegen sowie zu betreuen, zu aktivieren und zu fördern. Die Qualifizierung zur Betreuungsassistenten bzw. zum Betreuungsassistenten – oft auch Alltagsbegleiter oder Präsenzkraft genannt – bereitet Sie umfassend und praxisnah auf diese anspruchsvolle Aufgabe vor. Nach Abschluss der Ausbildung erhalten Sie ein entsprechendes Zeugnis und Zertifikat über Ihre Qualifikation nach § 87b Abs. 3 SGB XI.

Wie?

Die Ausbildung zur Betreuungsassistentin / zum Betreuungsassistenten ist modular aufgebaut. Das Grundmodul ist eine Qualifikation zur Schwesternhelferin bzw. zum Pflegediensthelfer: es beinhaltet den notwendigen Basiskurs sowie das Betreuungspraktikum. Oft können auch bereits in der Vergangenheit absolvierte Pflegekurse von mindestens 120 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten dafür anerkannt werden. In diesem Grundmodul erwerben Sie ein Grundwissen über das theoretische und praktische Handwerkszeug der Pflege. Diesem Lehrgang schließt sich ein zweiwöchiges Praktikum an. Durch die beiden Aufbaumodule „Demenzkranke verstehen und begleiten“ und „Hauswirtschaft und Ernährung“ werden Sie befähigt, Demenzpatienten zu betreuen und individuell zu fördern sowie effizient in Haushalten zu arbeiten. Außerdem erwerben Sie fundierte ernährungswissenschaftliche Kenntnisse und diese im Rahmen Ihrer Pflegearbeit umzusetzen. Anschließend bescheinigen die Malteser Ihnen die Qualifikation. Wenn Sie die Betreuungsassistentenqualifikation komplett durchlaufen, absolvieren Sie insgesamt 206 Unterrichtseinheiten sowie ein 80 Zeitstunden umfassendes Praktikum.

Warum?

Als Quereinstieg in die Pflege oder in die Beutreuung von Demenzpatienten oder als Basis für einen Neu- oder Wiedereinstieg in einen Pflegeberuf – die Betreuungsassistentenqualifikation ist eine fundierte Grundlage für Ihre berufliche Neuorientierung. Und natürlich sind die erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse auch von unschätzbarem Wert bei der Pflege eines Angehörigen und Nachbarn.

Wer?

Die Qualifikation steht allen interessierten Menschen offen. Die Voraussetzungen: Sie sind mindestens 16 Jahre alt, körperlich und psychisch fit für Pflegetätigkeiten und verfügen über gute Deutschkenntnisse. Falls Sie bereits eine Grundausbildung zur Schwesternhelferin bzw. zum Pflegediensthelfer bei den Maltesern oder woanders absolviert haben, können Sie direkt auf diese Qualifikation aufbauen.

Wo und wann?

In Konstanz findet die Qualifizierung in unserer Bezirksgeschäftsstelle in der Friedrichstr. 23 statt.
Gerne informieren wir Sie unter Tel. 07531 / 8104-81 ausführlich. Auch andere Ortsgliederungen im Bodenseeraum bieten die Ausbildung regelmäßig an.

Aufbaulehrgang Betreuungsassistent 3 Module: gesamt 86 UE

1.) "demenziell veränderte Menschen verstehen und begleiten" 40 UE (208.-€)

2.) "Hauswirtschaft und Ernährung" 30 UE (156.-€)

3.) "Aktivierung von Senioren" 16 UE (83,20€)

Kurstage Mo, Mi, Do jeweils 8:45 - 12:00 Uhr

Wie viel?

Die Ausbildungskosten zum Betreuungsassistenten belaufen sich im Teilzeitkurs (206 UE) auf 1.071,20 € incl. aller Lehrmaterialien, Gebühren und einem Erste-Hilfe-Kurs und setzt sich zusammen aus:

  • Grundmodul „Schwesternhelferin/Pflegedientshelfer“ (120 UE) - 624,00 €
  • Aufbaumodul Betreuungsassistent (86 UE) - 447,20 €

Die Kosten für den Aufbaukurs zum Betreuungsassistenten (wenn die Grundqualifikation bereits vorhanden ist) betragen 447,20 Euro.

Dieser Malteser Lehrgang kann bei entsprechenden Voraussetzungen über Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit öffentlich gefördert werden und die Kosten können für die Teilnahme von der Arbeitsagentur übernommen werden.

Ihre Ansprechpartner vor Ort:

Harald Härle
Leiter Ausbildung
Tel. (07531) 8104-35
Fax (07531) 8104-29
E-Mail senden
Marion Götz
Leitung Fachstelle Demenz
Tel. (07531) 8104-88
Fax (07531) 8104-83
E-Mail senden
Kurs
21.10.2017
Kursort in Ihrer Nähe

Weitere Informationen