Navigation
Malteser Bodensee

Demenzbegleiter

Einen demenzkranken Angehörigen zu pflegen ist ein 24-Stunden-Job.

Die ausgebildeten Malteser Demenzbegleiter übernehmen stundenweise die Betreuung. Damit entlasten sie die Angehörigen. Die können in dieser Zeit beruhigt etwas für sich tun. Die Betreuung richtet sich nach den Bedürfnissen des Demenzkranken.

Das Erkennen, Fördern und Erhalten noch vorhandener Fähigkeiten auf der Grundlage von Biografiearbeit spielt dabei ebenso eine Rolle wie das Achten auf ausreichende Flüssigkeitsaufnahme.

Die Kosten für den Entlastungsdienst können bei den Pflegekassen geltend gemacht werden – unabhängig von der Pflegestufe.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Marion Götz
Leitung Fachstelle Demenz
Tel. (07531) 8104-88
Fax (07531) 8104-83
E-Mail senden

 

Wenn Sie einen Angehörigen haben, der an Demenz leidet, stellen Sie sich sicher oft diese Fragen:

  • Wann konnten Sie das letzte Mal unbesorgt zu einer Veranstaltung gehen?
  • Wann haben Sie sich das letzte Mal Ihren Hobbys gewidmet?
  • Machen Sie sich Sorgen, sobald Sie das Hausverlassen und Ihren Angehörigen alleine lassen müssen?
  • Wer hört Ihnen zur, wenn Sie die Sorgen um Ihren demenzkranken Angehörigen quälen?

Der Entlastungsdienst für Angehörige von Menschen mit Demenz unterstützt die Angehörigen von demenzkranken Menschen, damit Sie ihren persönlichen Bedürfnissen nachkommen können.

 

 

Die qualifizierten Demenzbegleiter/innen unseres Dienstes kümmern sich stundenweise um Ihre Angehörigen in deren gewohnter Umgebung. Diese Zeit können Sie für sich nutzen, denn Sie wissen Ihren Angehörigen in guten Händen. Die gewünschte Form der Entlastung – der zeitliche Umfang – richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und denen Ihres Angehörigen.

Denkbare Aktivitäten sind zum Beispiel:

  • Gespräche
  • Spaziergänge, kleinere Ausflüge
  • Begleitung zum Arzt
  • Begleitung zum Einkauf
  • Aufgreifen von (früheren) Hobbys und Interessen

Daneben stehen Ihnen unsere Demenzbegleiter als Ansprechpartner für Ihre Sorgen und Nöte rund um die Betreuung Ihres Angehörigen zur Verfügung.

 

 

Die Kosten für den Entlastungsdienst können bei den Pflegekassen geltend gemacht werden. Unsere Arbeit erfolgt auf der Grundlage des § 45b SGB XI (Soziale Pflegeversicherung). Hierzu beraten wir Sie gerne.

Dieses Angebot wird unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Weitere Informationen