Navigation
Malteser Bodensee

Fahrdienste

Unterwegs zu sein, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen oder einfach sicher zur Arbeit oder zur Schule zu kommen: Mobilität ist Lebensqualität.

Ob zum Amt, zum Einkaufen oder zu einem Ausflug mit Freunden: die freundlichen Mitarbeiter des Malteser Fahrdienstes bringen Menschen mit Unternehmungsgeist sicher und zuverlässig an ihr Ziel. Für ein persönliches „Plus“ an Freiheit, Mobilität und Lebensfreude.

Und für Menschen mit Behinderungen ermöglichen besonders ausgestattete Spezialfahrzeuge eine sichere und bequeme Beförderung.

Der Malteser Fahrdienst hilft Ihnen auch in organisatorischen Fragen weiter, wenn Sie beispielsweise Unterstützung benötigen, damit Krankenkasse und Sozialamt die Kosten Ihrer Fahrten übernehmen.

Ob langfristige, regelmäßige oder kurzfristige Fahrten – der Malteser Fahrdienst möchten jeden Ihrer Wünsche gerne erfüllen. Er empfiehlt eine rechtzeitige Anmeldung – damit er Ihren Terminwunsch auch zuverlässig einhalten kann.

 

… und fühlen Sie sich stets bestens aufgehoben, wann immer Sie möchten.

Beim Malteser Fahrdienst uns können Sie sich rundum wohlfühlen. Die freundlichen und hilfsbereiten Fahrer haben alle notwendigen Qualifikationen, um Sie sicher ans Ziel zu bringen. Für die Fahrer ist es selbstverständlich, Sie vor, während und nach der Fahrt umfassend und fürsorglich zu betreuen. Vom Abholen in Ihrer Wohnung über die Hilfe beim sicheren Ein- und Aussteigen bis zum Erreichen Ihres Wunschziels – und wieder zurück.

Mit dem Malteser Fahrdienst erhalten Sie sich Ihre Unabhängigkeit – auch im besten Lebensalter oder bei einer Beeinträchtigung und gewinnen damit ein ganz wichtiges Stück Lebensqualität. Fahren Sie zu Freunden, zur Familie, zum Arzt, ins Theater, in die Kirche, zum Einkaufen, ins Museum oder auf einen Tagesausflug – so sicher und bequem, wie Sie es sich wünschen.

Der Malteser Fahrdienst fährt Sie, wann Sie es möchten. Er hilft Ihnen wichtige soziale Kontakte und ein aktives gesellschaftliches Leben zu sichern.

Die Malteser sind erster Anbieter mit dem Zertifikat „Linien – und Individualfahrdienst für Menschen mit Behinderungen“ von TÜV und Dekra. Im Rahmen des umfangreichen Dienstangebots der Malteser zählt der Fahrdienst zu den Kernaufgaben. Professionelle Qualität, strenge Wirtschaftlichkeit und eine konsequente Markt- und Kundenorientierung bilden das Fundament für eine zeitgemäße Umsetzung und eine erfolgreiche Arbeit.

Im Linienfahrdienst befördert er Kinder und Erwachsene zu Kindergärten, Schulen und Werkstätten oder Reha-Einrichtungen.

Ihre Vorteile

  • Übernahme der gesamten Tourenplanung
  • Nur ein zentraler Ansprechpartner
  • Sie reduzieren Ihren Verwaltungsaufwand
  • Sie erfahren Entlastung
  • Sie haben mehr Zeit für Ihre eigentlichen Aufgaben
  • Sie kommen zu einer Optimierung Ihrer Prozesskosten

Die Fahrzeuge

  • sind ausschließlich von deutschen Herstellern
  • sind nach den Richtlinien der Berufsgenossenschaft ausgestattet
  • werden der jährlichen Hauptuntersuchung nach § 29 StVZO unterzogen
  • unterliegen einer ständigen Wartung in Fachwerkstätten
  • für den Rollstuhltransport sind nach DIN BTW 75078 ausgestattet
  • werden bei zertifizierten Unternehmen ausgebaut

 

 

Der Malteser Fahrdienst fährt Patienten mit Gehbehinderung, im Rollstuhl oder liegend – ganz nach Wunsch. Diese Patienten brauchen zwar Hilfe (Betreuung,Tragestuhl), aber keine medizinisch-fachliche Versorgung und auch keine medizinisch-technische Ausstattung eines Krankenwagens. Dennoch haben auch sie Anspruch auf ein Höchstmaß an Zuwendung und Beförderungsqualität.

Die Malteser fahren:

  • zum Krankenhaus und, falls nötig, im Krankenhaus von Fachabteilung zu Fachabteilung
  • zum Arzt
  • zur Rehabilitation
  • zur Dialyse
  • zur Krankengymnastik
  • zu anderen therapeutischen Einrichtungen
  • nach Hause

Unterschied zum Malteser Rettungsdienst und Krankentransport:

Beim Patientenfahrdienst handelt es sich nicht um Krankentransporte im Sinne des „Rettungsdienstgesetzes Baden-Württemberg“. Das bedeutet:

  • keine Infusionen
  • keine EKG-Überwachung
  • keine Möglichkeit zur Sauerstoffapplikation
  • keine Rettungssanitäter oder -assistenten
  • keine Infektionsfahrten

Für derartige Transporte fordern Sie den Rettungsdienst oder Krankentransport an.

Was Sie beachten sollten, hat der Malteser Fahrdienst in einer PDF-Datei zusammengefasst.

  • Umfangreiche Fahrerschulungen und regelmäßige Fahrsicherheitstrainings – für alle Fahrer
  • Ausstattung und Komfort der Wagen – genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt
  • Spezial-Fahrzeuge für Menschen mit Beeinträchtigungen – für eine besonders sichere und bequeme Fahrt
  • einen modernen Fuhrpark – für jederzeit reibungslose Abläufe
  • regelmäßige Wartung und Sicherheits-Checks – sicher ist sicher
  • das Fahrpersonal ist ausgebildet im Umgang mit den zu befördernden Personen
  • Die Malteser sind erster Anbieter mit Zertifikat „Linien – und Individualfahrdienst für Menschen mit Behinderungen“ von TÜV und Dekra.

Das Dekra-Zertifikat

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Christian Matern
Leiter Fuhrpark/Fahrdienst Bezirk
Tel. (07531) 8104-40
E-Mail senden