Navigation
Malteser Bodensee

Rettungsdienst

Alle 40 Sekunden im Einsatz - Qualität rettet Leben

Der Malteser Rettungsdienst ist eine der festen Säulen der Notfallversorgung in Deutschland. Mit mehr als 4.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in über 200 Rettungswachen leisten die Malteser einen unverzichtbaren Dienst für eine optimale Versorgung von Notfallpatienten und Erkrankten.

Jährlich werden die Malteser Rettungskräfte in über 825.000 Einsätzen zu Hilfe gerufen. Weil im Notfall jeder Handgriff sitzen muss, setzen die Malteser auf höchste Standards und die beste medizinische Versorgung. Als erste Organisation der freien Wohlfahrtspflege haben die Malteser ein bundesweit einheitliches Qualitätsmanagementsystem im Rettungsdienst aufgebaut.

Mehr Informationen zum bundesweiten Malteser Rettungsdienst finden Sie hier.

Stefan Senn
Stellvertretender Bezirksgeschäftsführer
Tel. (07531) 8104-50
E-Mail senden

Die Notfallrettung beinhaltet insbesondere bei Notfallpatienten die Einleitung von Maßnahmen zur Erhaltung des Lebens oder zur Vermeidung gesundheitlicher Schäden, sie transportfähig zu machen und unter fachgerechter Betreuung in eine für die weitere Versorgung geeignete Einrichtung zu befördern. Notfallpatienten sind Kranke oder Verletzte, die sich in Lebensgefahr befinden oder bei denen schwere gesundheitliche Schäden zu befürchten sind, wenn sie nicht umgehend medizinische Hilfe erhalten.

Gegenstand des Krankentransportes ist es, anderen Kranken, Verletzten oder sonst Hilfebedürftigen nötigenfalls Erste Hilfe zu leisten und sie unter fachgerechter Betreuung zu befördern.

In Rettungswachen werden die festgelegten Rettungsmittel der Notfallrettung sowie des Krankentransports mit dem erforderlichen Personal vorgehalten. Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind nach dem neuesten Stand der Notfallmedizin aus- und fortgebildet und unsere Rettungsmittel entsprechen stets den Regeln der Technik und dem aktuellen Stand der Notfallmedizin.

Unsere Rettungswachen sind größtenteils als „Lehrrettungswache“ anerkannt. Die Lehrrettungswachen sind Teil eines Rettungsdienstbereiches, in welchem auch ein Notarztdienst eingerichtet ist. Die Lehrrettungswachen sind vom Sozialministerium Baden-Württemberg anerkannt. Sie stellen sicher, dass die Praktikanten/Auszubildenden in allen für ihre spätere Tätigkeit/Berufsausbildung wesentlichen Kenntnissen und Fertigkeiten unterwiesen werden und ihnen ausreichend Möglichkeit gegeben wird, das in den vorherigen Ausbildungs-abschnitten Gelernte praktisch anzuwenden.

 

Für diese Aufgaben stehen verschiedene Einsatzfahrzeuge als Rettungsmittel zur Verfügung. Welches Rettungsmittel in einem Notfall zum Einsatz kommt, entscheidet der Disponent der Rettungsleitstelle. In der Regel werden in medizinischen Notfällen Patienten von einem Rettungsassistenten in einem Rettungswagen versorgt und befördert. Erfordert es der Zustand des Patienten, wird zusätzlich ein Notarzt eingesetzt. Gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen sind wir Malteser durch entsprechende Vereinbarungen mit unseren Rettungsfahrzeugen in die bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung eingebunden.

Bereits 1998 haben wir bundesweit ein Qualitätsmanagement-System (QM-System) im Rettungsdienst eingeführt und sind seitdem entsprechend nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Weitere Informationen

Medizinprodukte-
sicherheit

Gemäß § 6 Abs. 1 MPBetreibV müssen Gesundheitseinrichtungen einen Beauftragten für Medizinprodukte-
sicherheit bestimmen. Nach Abs. 4 muss eine Funktions-E-Mail-Adresse des Beauftragten für Medizinprodukte-
sicherheit auf der Internetseite der Gesundheitseinrichtung bekannt gemacht werden. Den Beauftragten für Medizinprodukte-
sicherheit im Malteser Rettungsdienst und den Einsatzdiensten der Malteser können Sie unter Beauftragter.MP-Sicherheit.Notfallvorsorge(at)malteser(dot)org kontaktieren.