Navigation
Malteser Bodensee

Welttag der Kranken am 11. Februar

10.02.2021

Der Welttag der Kranken findet jedes Jahr am 11. Februar statt. Der Gedenktag wurde 1993 von Papst Johannes Paul II. initiiert.

 

Stuttgart/Freiburg. Das Anliegen des Welttags der Kranken ist das Gedenken an alle von Krankheiten heimgesuchten und gezeichneten Menschen sowie an alle, die ihnen in Krankenhäusern und Pflegeheimen oder im Schoß der Familie und in den Gemeinden beistehen. Der jährlich stattfindende Tag wird im Rahmen vieler Veranstaltungen gefeiert, die weltweit ausgerichtet werden. Im Petersdom findet jedes Jahr ein Gottesdienst zum Welttag der Kranken statt und der Papst richtet zudem stets eine Botschaft an die Öffentlichkeit. Der Welttag der Kranken fällt auf den Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes. 

 

Der 29. Welttag der Kranken steht unter dem Jesuswort: „Nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder“ (Matthäus 23,8). In seiner diesjährigen Botschaft lenkt Papst Franziskus den Blick auf "alle, die auf der ganzen Welt an den Folgen der Coronavirus-Pandemie leiden. Ich versichere allen, und vorrangig den Ärmsten und Ausgeschlossenen, meine geistige Nähe und die liebevolle Fürsorge der Kirche", so der Pontifex. 

 

Wir laden ein zum gemeinsamen Gebet mit Papst Franziskus um die Fürsprache der Muttergottes.
"Ich empfehle alle Kranken, die im Gesundheitswesen Tätigen und alle, die sich an der Seite der Leidenden engagieren, Maria, der Mutter der Barmherzigkeit und des Heils der Kranken, an. Von der Grotte zu Lourdes und von den zahllosen, ihr gewidmeten Heiligtümern überall auf der Welt stütze sie unseren Glauben und unsere Hoffnung, und sie stehe uns bei, dass sich einer des anderen annehme in geschwisterlicher Liebe. Von Herzen erteile ich allen meinen Segen.“

 

Fürbitten
Am Welttag der Kranken bitten wir Gott um seine aufhelfende und heilende Gegenwart: 
•    Wir beten für die Menschen, die auf der Flucht krank geworden sind.
•    Wir beten für die Menschen in überfüllten Lagern, die vielerlei Krankheiten ausgeliefert sind.
•    Wir beten für die vielen, die an COVID-19 erkrankt sind und die Qual der Atemnot erleiden müssen.
•    Wir beten für die alten Menschen, bei denen zur Erfahrung von Krankheit auch die von Verlassenheit und Einsamkeit hinzukommt.
•    Wir beten für alle, die kranken Menschen zur Seite stehen.
Heilender Gott, wir bitten dich, erhöre uns.

 

Lesen Sie hier die Botschaft von Papst Franziskus zum 29. Welttag der Kranken!

 

Weitere Informationen