Navigation
Malteser Bodensee

SCHWAEBISCHE Zeitung Weingarten: Feuerwehr Weingarten löscht Feuer gemeinsam mit den Maltesern

12.04.2021
Durch ihr schnelles Eingreifen verhinderten die Einsatzkräfte von Maltesern und Feuerwehr ein Übergeifen der Flammen auf das Dach eines Schnellrestaurants. (Foto: Feuerwehr Weingarten)

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Weingarten haben am Freitagabend zum Brand bei einem Schnellrestaurant ausrücken müssen. Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde sie um 20 Uhr von der Integrierten Rettungsleitstelle Bodensee-Oberschwaben alarmiert. Laut Pressemitteilung rückte der erweiterte Löschzug (sieben Fahrzeuge) der Feuerwehr Weingarten mit 31 Einsatzkräften aus.

 

Weil von mehreren Anrufern ein Brand auf dem Dach des Gebäudes gemeldet wurde, erhöhte die Feuerwehr die Alarmstufe auf „B4 – Großbrand“. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte brannte ein Buchstabe einer Leuchtreklame. Dieser wurde von den Maltesern, die ebenfalls alarmiert und eine kurze Anfahrt hatten, mit einem Feuerlöscher vom Boden aus bereits bekämpft. Der Angriffstrupp des ersten Löschgruppenfahrzeugs übernahm die Nachlöscharbeiten unter Atemschutz. Ebenfalls kühlten die Einsatzkräfte das Dach unmittelbar um den Brandherd und kontrollierten den Bereich mit einer Wärmebildkamera. Die genaue Brandursache und die Höhe des Sachschadens müssen die Ermittlungen der Polizei ergeben.

 

Neben der Freiwilligen fFuerwehr Weingarten waren auch der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Bodensee-Oberschwaben mit einem Rettungswagen, die DRK-Ortsgruppe Weingarten und die Malteser Oberschwaben zur Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort. Ebenfalls im Einsatz waren die Beamten der Polizei Weingarten.

 

Weitere Informationen